Karriereportal

Service Delivery Managerin/Service Delivery-Manager (m/w/d) IT-Lösungen für Kliniken und Heime

  • Standort: Köln
  • Einsatzstelle: LVR-InfoKom
  • Vergütung: A13 LBesO NRW / E11-E12 TVöD
  • Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit
  • unbefristet
  • Besetzungsstart: nächstmöglich
  • Bewerbungsfrist: 24.04.2024

Das sind Ihre Aufgaben

Der Landschaftsverband Rheinland setzt zur Unterstützung der Geschäftsprozesse in den Kliniken und Heimen diverse Applikationen im Rahmen von IT-Services ein. Ihre Aufgabe ist die gezielte Weiterentwicklung der Gesamtarchitektur der bestehenden Landschaft von IT-Services und deren technischen Plattformen im Klinik- und Heimverbund unter technischen und fachlichen Aspekten. In Ihrer Rolle als Service Delivery Manager*in sind Sie die zentrale Ansprechperson für unsere Kunden.

Zu Ihrem Aufgabenbereich zählen insbesondere:

  • Gewährleistung der operativen Prozesse gegenüber unseren Kunden durch Sicherstellung von vertraglichen, planerischen und finanziellen Komponenten
  • Zentrale Schnittstellenfunktion zum Kunden, Koordination diverser Applikationen im Rahmen der IT-Services für die Kliniken und Heime, externen Dienstleistern und relevanten Fachbereichen
  • Steuerung und Teilprojekt-Leitung von Projekten zur Weiterentwicklung der IT-Systemlandschaft
  • Marktbeobachtung relevanter Software-Lösungen im Bereich Healthcare
  • Mitwirkung an den Servicestrategien von LVR-InfoKom mit den Service Ownern und den Führungskräften einer IT-Servicemanagement-Organisation

Das bieten wir Ihnen

  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

  • Flexible Arbeitszeit

  • Home Office möglich nach Vereinbarung

  • Hinterbliebenen-Versicherungen zu günstigen Konditionen

  • Kantine

  • Sicherer Arbeitsplatz

  • Vielfältiges Aufgabengebiet

  • Zentrale Lage

  • Betriebsnahe Kita

  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen

  • Betriebliche Altersversorgung im Tarifbereich

  • Freier Eintritt in die LVR-Museen

  • Jahressonderzahlung zu Weihnachten

  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung

  • Chancengleichheit und Diversität

  • Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

  • Gute Anbindung an den ÖPNV

  • Strukturierte Einarbeitung

30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche; Flexible Arbeitszeit; Home Office möglich nach Vereinbarung; Hinterbliebenen-Versicherungen zu günstigen Konditionen; Kantine; Sicherer Arbeitsplatz; Vielfältiges Aufgabengebiet; Zentrale Lage; Betriebsnahe Kita; Familienfreundliche Arbeitsbedingungen; Betriebliche Altersversorgung im Tarifbereich; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung; Chancengleichheit und Diversität; Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten; Gute Anbindung an den ÖPNV; Strukturierte Einarbeitung

Das bringen Sie mit

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienbereich Informatik, Mathematik oder Elektrotechnik und Informationstechnik (FH-Diplom, Bachelor) oder
  • die durch einen der o.g. Studiengänge sowie einer dementsprechenden zweieinhalbjährigen hauptberuflichen Tätigkeit erworbene Befähigung für die Laufbahn technische Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder
  • sonstige Erfahrungen, Fähigkeiten und Kenntnisse, durch die Sie geeignet sind, die Aufgaben als Service Delivery Manager*in IT-Lösungen für Kliniken und Heime wahrzunehmen

Hinweis für Beschäftigte: Für eine Vergütung nach E12 TVöD ist eine mind. dreijährige Berufserfahrung im Bereich der IT notwendig. Personen ohne diese Erfahrung werden zunächst nach E11 TVöD vergütet mit der Option der Höhergruppierung nach Erwerb der entsprechenden Erfahrung. 

Worauf es uns noch ankommt

  • Erfahrung und Kenntnisse im Applikationsmanagement von Krankenhausinformationssystemen/Klinischen Arbeitsplatz-Systemen und dem Betrieb von komplexen IT-Systemlandschaften inkl. Schnittstellen im Krankenhausumfeld
  • Idealerweise wissen Sie Anforderungen und Bedürfnisse von Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen in IT zu übersetzen
  • Kenntnisse im Bereich Service Delivery Management

Sie passen zu uns, wenn...

  • ... Sie nach einer sinnstiftenden Tätigkeit suchen

    Wir sind die treibende Kraft im Rheinland für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft. Wir fördern und gestalten ein Miteinander, das auf Gleichberechtigung, Toleranz und Humanität baut. Durch eine Tätigkeit beim LVR zeigen Sie Ihren Einsatz für eine vielfältige Gesellschaft.
  • ... Sie Vielfalt als Chance sehen

    Vielfalt in der Gesellschaft zu ermöglichen und zu verwirklichen, heißt für uns: jeden Menschen mit seinen individuellen Stärken wahrzunehmen und anzuerkennen und ihn bedürfnisorientiert zu unterstützen.
  • ... Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln wollen

    Als Arbeitgeber sehen wir uns als Wegebereiter, Unterstützer und Förderer für unsere Mitarbeitenden. Ihre individuelle Entwicklungsmöglichkeit und die Entfaltung Ihres Potenzials liegt uns dabei besonders am Herzen.

Wer wir sind

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 22.000 Beschäftigten für die 9,8 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de.

LVR-InfoKom ist das Systemhaus des LVR mit ca. 430 Mitarbeitenden und zwei eigenen Rechenzentren in Köln. Gemäß des LVR-Leitgedankens bieten wir praxisorientierte IT-Lösungen und stellen dabei die Bedürfnisse der Menschen in den Fokus, indem wir den Kommunalverband bei der Umsetzung effizienter und bürgernaher Geschäftsprozesse unterstützen.

Mehr Informationen über LVR-InfoKom finden Sie unter infokom.lvr.de.

Wissen, was los ist: Folgen Sie uns auf InstagramFacebookX oder auch auf Xing und LinkedIn!

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

  • Verena Hehl

    Frau Verena Hehl

    steht Ihnen als Recruiterin für Rückfragen zum Bewerbungsprozess gerne zur Verfügung

  • Katleen Adanlété

    Frau Katleen Adanlété

    steht Ihnen als Sachgebietsleitung bei Rückfragen zum Aufgabengebiet gerne zur Verfügung

  • Das benötigen wir von Ihnen:

    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Nachweise über den Studienabschluss
    • ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine aktuelle dienstliche Beurteilung

     

    Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zab.

So geht es nach der Bewerbung weiter

  • Direkt nach Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
  • Wir schauen uns Ihre Bewerbung genau an und melden uns schnellstmöglich zurück. Wenn Sie mit Ihren Qualifikationen und Erfahrungen bei uns punkten, erhalten Sie eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
  • Im Vorstellungsgespräch lernen wir uns gegenseitig kennen und finden heraus, ob wir zueinander passen.
  • Nach dem Vorstellungsgespräch erhalten Sie auf Wunsch bereits ein erstes Feedback zum Gespräch.
  • Haben wir uns für Sie entschieden, werden unsere Gremien (z.B. Personalrat) beteiligt. Im Anschluss erhalten Sie die Zusage und können bei uns starten.
  • Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Tag an bei uns im Team wohlfühlen und gut zurechtfinden. In der ersten Zeit machen wir Sie daher Stück für Stück mit Ihren neuen Aufgaben vertraut.

Timos Weg beim LVR

Timos Weg beim LVR

„Ich verstehe mich selbst als Coach, der die „Mannschaft“ insgesamt besser macht. Ich will jedes Mannschaftsmitglied individuell fördern und entsprechend seiner Stärken einsetzen. Gemeinsam wollen wir als Team jede im LVR eingesetzte Software durch eine strukturierte Qualitätssicherung testen. Was mich an meiner Arbeit am meisten fasziniert ist, dass wir als Full-Service-Provider alle Bereiche der IT-Versorgung, vom Rechenzentrum über die Hardware und Software bis hin zu mobilen Geräten abdecken können und das personelle Know-how besitzen, um unseren Kunden beispielsweise über 300 Softwareprodukte bereitzustellen.“

Timo Brüggemann (38), Leitung Qualitätssicherung und Beratung – LVR-InfoKom

Qualität ist unser Maßstab

Bei der respektvollen Begleitung, Betreuung und Behandlung von Menschen ist die Qualität unserer Leistungen unser Maßstab für unser Handeln. Für unsere Kund*innen wollen wir immer besser werden.

Siegel-Europaaktive-Kommune_1.jpg
Siegel-Mitglied-im-Erfolgsfaktor-Familie_1.jpg
Siegel-EMAS_1.jpg
RS24434_Klischeefrei_IzBuS_schwarz_print_2019_2.jpg
Interkulturelle_Oeffnung_cmyk_308x173.jpg

Chancengleichheit beim LVR

Der LVR setzt sich für eine Organisationskultur ein, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Jede*r Einzelne soll Wertschätzung erfahren, und zwar unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion und Weltanschauung oder anderen Merkmalen, die gesellschaftliche Vielfalt ausmachen.

Als öffentlicher Arbeitgeber fördert der LVR die tatsächliche Erreichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Der LVR folgt diesem Auftrag schon seit über 30 Jahren mit Maßnahmen für eine ausgewogene Beschäftigungsstruktur, mit Frauenförderung z. B. für Führungspositionen, mit dem Bemühen, als familienfreundlicher Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit zu unterstützen oder auch in seinen fachlichen Aufgaben für mehr Gendersensibilität.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Gerne würden wir den Anteil von Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.