Die Rheinischen Versorgungskassen suchen zum 01.10.2022 eine/einen

IT-Spezialistin/IT-Spezialist (m/w/d)

für das Sachgebiet „Infrastruktursysteme“ im Geschäftsbereich 045.

Stelleninformationen

  • Standort: Köln
  • Befristung: unbefristet
  • Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit
  • Vergütung: E12 TVöD

Kontaktinformationen

  • Ansprechperson: Hubert Bauer
  • Telefon: 0221 8273-2993
  • Bewerbungsfrist: 15.07.2022
  • Referenzcode: K4860

Ihre Aufgaben

  • Konzeption für die Entwicklung neuer und die Weiterentwicklung bestehender In- und Outputsysteme für die Geschäftsbereiche der Rheinischen Versorgungskassen
  • Fehleranalyse im Second-Level-Support
  • Unterstützung von Teststrategien

Ihr Profil

Voraussetzung für die Besetzung:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienbereich Informatik, Mathematik oder Elektro- und Informationstechnik (FH-Diplom oder Bachelor) oder
  • Sonstige Beschäftigte, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können

 

Wünschenswert sind:

  • Gründliche und umfassende Kenntnisse in der Organisation IT-unterstützter Geschäftsprozesse
  • Erfahrung in der Implementierung von Lösungen in der Informationslogistik (Input/Output, Archiv, Workflow), insbesondere mit dem SAP-Modul Businessworkflow sowie ECM-Produkten
  • Kenntnisse im Bereich Datenbanken und SQL
  • Erfahrung in der Programmierung von Anwendungen in JAVA
  • Erfahrung in der Projektentwicklung und –steuerung
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Systematische und selbstständige Arbeitsweise sowie ausgeprägte analytische Fähigkeiten
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft

Wir bieten Ihnen

  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • Flexible Arbeitszeit
  • Home Office möglich nach Vereinbarung
  • Hinterbliebenen-Versicherungen zu günstigen Konditionen
  • Zentrale Lage
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
  • Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich
  • Chancengleichheit und Diversität
  • Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Kostengünstiges Job-Ticket

30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche; Flexible Arbeitszeit; Home Office möglich nach Vereinbarung; Hinterbliebenen-Versicherungen zu günstigen Konditionen; Zentrale Lage; familienfreundliche Arbeitsbedingungen; Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Chancengleichheit und Diversität; Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten; Kostengünstiges Job-Ticket

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Gerne würden wir den Anteil von Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung bei

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • aktuelles Arbeitszeugnis bzw. dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr)
  • Nachweis über den Studienabschluss
  • Bei Studienabschlüssen, die im Ausland erworben wurden: Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) (kmk.org/zab)

Über uns

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de.