Karriereportal

Fließendes Wasser

Beschäftigte (m/w/d) im Wäschereibetrieb am Standort Viersen

  • Standort: Viersen
  • Einsatzstelle: LVR-Krankenhauszentralwäscherei
  • Vergütung: E1 TVöD
  • Arbeitszeit: Geringfügige Beschäftigung mit ca. 7,5 Stunden wöchentlich
  • Unbefristet
  • Bewerbungsfrist: 30.04.2024

Das sind Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit im Produktionsbereich einer industriellen Wäscherei im Rahmen einer Rotation (z.B. Mangel, Trocknerbereich, Legearbeiten)
  • Die genannten Arbeiten sind schon nach einer kurzen Einarbeitungszeit ausführbar

Das bieten wir Ihnen

  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

  • Betriebliche Altersversorgung im Tarifbereich

  • Freier Eintritt in die LVR-Museen

  • Jahressonderzahlung zu Weihnachten

  • Tarifliche Bezahlung (TVöD)

  • Strukturierte Einarbeitung

30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche; Betriebliche Altersversorgung im Tarifbereich; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Tarifliche Bezahlung (TVöD); Strukturierte Einarbeitung

Das bringen Sie mit

Erforderlich

  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert
  • Belastbarkeit
  • Handwerkliches Geschick

Wer wir sind

Die LVR-Krankenhauszentralwäscherei (LVR-KHZW) versorgt hauptsächlich insgesamt 31 zum Landschaftsverband Rheinland gehörende Einrichtungen des Gesundheitswesens mit ca. 250 Ver- und Entsorgungsstellen. Die LVR-Krankenhauszentralwäscherei ist textiler Vollversorger mit einem umfassenden Leistungsprofil. In den Betriebsstätten in Bedburg-Hau und Viersen sind insgesamt 130 Beschäftigte tätig. Die LVRKrankenhauszentralwäscherei ist ein anerkannter Integrationsbetrieb gemäß § 215 SGB IX (Betrieb zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt).

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Qualität ist unser Maßstab

Bei der respektvollen Begleitung, Betreuung und Behandlung von Menschen ist die Qualität unserer Leistungen unser Maßstab für unser Handeln. Für unsere Kund*innen wollen wir immer besser werden.

Siegel-Europaaktive-Kommune_1.jpg
Siegel-Mitglied-im-Erfolgsfaktor-Familie_1.jpg
Siegel-EMAS_1.jpg
Interkulturelle_Oeffnung_cmyk_308x173.jpg

Chancengleichheit beim LVR

Der LVR setzt sich für eine Organisationskultur ein, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Jede*r Einzelne soll Wertschätzung erfahren, und zwar unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion und Weltanschauung oder anderen Merkmalen, die gesellschaftliche Vielfalt ausmachen.

Als öffentlicher Arbeitgeber fördert der LVR die tatsächliche Erreichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Der LVR folgt diesem Auftrag schon seit über 30 Jahren mit Maßnahmen für eine ausgewogene Beschäftigungsstruktur, mit Frauenförderung z. B. für Führungspositionen, mit dem Bemühen, als familienfreundlicher Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit zu unterstützen oder auch in seinen fachlichen Aufgaben für mehr Gendersensibilität.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.